Tagesausflug

Besichtigung und Führung bei der Erdbebenstation Bensberg der Universität zu Köln

Donnerstag, 14. Juni 2018 - 14.00 Uhr

Die wichtigste Aufgabe der Erdbebenstation Bensberg besteht heute in der Erfassung und wissenschaftlichen Auswertung der Erdbeben in den nördlichen Rheinlanden, insbesondere der Niederrheinischen Bucht. Das geologisch gesehen relativ junge Senkungsfeld dieser Bucht gehört neben dem Oberrheingraben, der Schwäbischen Alb und dem Vogtland zu den wichtigen Erdbebengebieten Deutschlands. 


Die Erdbeben der nördlichen Rheinlande werden in der Bensberger Station lokalisiert und katalogisiert. Bei stärkeren Beben werden die Herdmechanismen untersucht,  und bei spürbaren Beben werden, basierend auf Angaben aus der Bevölkerung, makroseismische Karten erstellt. Die Arbeit erfolgt in engem Datenaustausch mit anderen Stationen im Inland und benachbarten Ausland. Neben der Überwachung der Seismizität der Rheinlande erfüllt die Erdbebenstation Bensberg als kleines Mosaiksteinchen eines weltweiten Netzes seismologischer Stationen auch eine Aufgabe bei der internationalen Erdbebenbeobachtung.

 

Weitere Informationen zur Erdbebenstation finden sie unter folgendem Link:

http://www.seismo.uni-koeln.de/station/index.htm

 

Bitte melden sie sich bis zum 12.06.2018 bei unserer Sektionssekretärin Frau Lang per Mail oder telefonisch an.

 

Treffpunkt vor der Erdbebenstation um 13.50 Uhr.


ANFAHRT:

Erdbebenstation Bensberg
Vinzenz-Pallotti-Str. 26


D-51429 Bergisch Gladbach

Do. 14.06.2018 - 14.00 Uhr Erdbebenstation Bensberg